Kirche Kunterbunt am 24. Oktober 2020

 
Wenn die Morizkirche zur Villa Kunterbunt wird


Die Kirche sieht aus wie ein Indoorspielplatz.

Kinderwägen stehen herum, Eltern quatschen, Kinder spielen in der Kirche.
Die ehrwürdige St. Morizkirche mitten in Coburg wird zur Kirche Kunterbunt. Einfach schön, dass dieses Familienangebot in Zeiten der Pandemie stattfinden darf. Hierfür wurde lange gearbeitet und ein Hygienekonzept entwickelt, dass sich alle Besucher und Mitarbeiter wohl und sicher fühlen können.
Nach einer kurzen Begrüßung mit Erklärung des Ablaufs haben Kindern und Eltern, Großeltern, Paten und Tanten und große Geschwister Zeit an unterschiedlichen Stationen etwas miteinander zu tun. Kein festes Programm. Es wird getobt, gebastelt, experimentiert, gebacken, gemalt, geklebt, gehüpft.

Nach einer bunten Stunde ertönt fröhliche Musik im Kirchenraum. Die Feierzeit beginnt. Lieder mit Bewegungen zum Mitmachen. Ein kleines Theaterstück. Ein kurzes Gebet. Das tut gut.
In der Bibel steht: “Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.” Was das für uns bedeuten kann, kann heute an den Stationen und in der Feierzeit erlebt werden.

Danach gehen wir zu den Tischen. Ein einfaches und leckeres Mittagessen wartet auf uns. 

Wir glauben, wenn Pippi Langstrumpf in die Kirche geht, ist das so ähnlich!

Frech und wild und wundervoll!

Das Themenlied der Kirche Kunterbunt im Oktober: Sei mutig und stark. 

Kirche Kunterbunt Coburg

ein Gemeinschaftsprojekt von St. Moriz und CVJM Coburg