Startseite> Über uns

Über uns

  

Wer wir sind

Wir sind eine Gemeinschaft von Christen unterschiedlicher Konfessionen.
Uns liegen Coburg und die Menschen dort am Herzen.
Wir kommen aus verschiedenen Kirchen und Gemeinden.
Wir haben die CVJM-Bewegung an unterschiedlichen Orten kennen und schätzen gelernt und wollen sie jetzt nach Coburg bringen.
 
Wir sind keine Kirche oder Gemeinde und auch kein Verein. Vielmehr möchten wir Menschen in bestehende evangelische, katholische und freie Kirchen und Gemeinden einladen.
Wir sind eine Gruppe von Leuten unterschiedlichen Alters, jeder mit anderem Hintergrund und unterschiedlicher Lebensgeschichte.
Unsere Gruppe lebt vom Miteinander und jeder ist willkommen.
 
Wir freuen uns auf dich!

 

Unsere Vision

Wir wollen unterschiedliche Möglichkeiten schaffen, um einander zu begegnen und Gemeinschaft zu haben – unabhängig von Herkunft, Religion und Geschlecht.
 
Wir möchten mit Menschen über das Leben, den christlichen Glauben und das, was uns daran begeistert, ins Gespräch kommen.
Wir wollen gerade junge Menschen ermutigen, sich auszuprobieren, eigene Talente zu entdecken, sowie Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.
 
Wir möchten mit unseren Angeboten verschiedene Alters- und Interessensgruppen ansprechen.

 

Was ist der CVJM?

Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) ist eine weltweite Gemeinschaft (YMCA) in 121 Ländern mit 45 Millionen Mitgliedern und somit die weltweit größte Jugendorganisation.
Dem deutschen CVJM gehören 333.000 Mitglieder in 2200 Vereinen an. Unsere CVJM-Gruppe in Coburg, kurz CVJM Coburg, steht unter der Dachorganisation des CVJM Bayern.
 
Das CVJM-Dreieck steht für eine Arbeit, in der der Mensch als Ganzes im Vordergrund steht. Dabei symbolisieren die drei roten Seiten die Einheit von Leib, Seele und Geist.
 
Grundlage der CVJM-Arbeit ist die Pariser Basis von 1855:
Die Christlichen Vereine Junger Menschen haben den Zweck, solche jungen Menschen miteinander zu verbinden, welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter jungen Menschen auszubreiten.